Parkordnung

Das Betreten des Gartens geschieht auf eigene Gefahr

Mit der Entrichtung des Eintrittspreises wird dies ausdrücklich anerkannt und die Parkordnung zur Kenntnis genommen und akzeptiert.

Der Garten ist grundsätzlich den Fußgängern vorbehalten.

Der Besucher haftet für alle von ihm verursachten Schäden.

Die gesamte Anlage ist videoüberwacht.

Im Chinesischen Garten und zur Sicherheit der Besucher ist es nicht gestattet:

  • Hunde und andere Tiere mitzuführen

  • Rauchen im gesamten Gelände und Gebäuden

  • Kraftfahrzeuge, Mofas, Fahrräder, (auch: Skateboards, Kickboards, Rollschuhe und Ähnliches) mitzunehmen

  • Schuss-, Hieb- und Stichwaffen mitzuführen

  • die Gartenwege zu verlassen

  • Pflanzen oder Teile davon zu entfernen, mitzunehmen oder sonst zu beschädigen

  • Abfälle jeglicher Art wegzuwerfen oder zurückzulassen, zu lagern, Feuer anzulegen oder zu grillen

  • Gärtnerische Anlagen zu betreten und Steinfelsen zu beklettern

  • Musik abzuspielen oder zu musizieren

  • im Teich zu baden, zu angeln sowie das Fahren von ferngesteuerten Booten

  • Ball- oder andere Sportspiele zu betreiben

  • Werbetafeln aufzustellen, Plakate oder Schilder anzubringen

  • Handzettel, Flugblätter, Werbeprospekte oder andere Druckerzeugnisse abzulegen oder zu verteilen

  • Handel oder Gewerbe zu treiben

  • Demonstrationen durchzuführen

  • Essen und Trinken, außer im Terrassenbereich

 Kostenlos eingelassen in den Chinesischen Garten werden:

  • in Weißensee mit Hauptwohnsitz gemeldete Bürgerinnen und Bürger

  • Kinder bis 6 Jahre

  • Eine erforderliche Begleitperson für Schwerbehinderte

  • Grundschulklassen und Kindergartengruppen in Trägerschaft der Stadt Weißensee nach vorheriger Anmeldung, sowie das notwendige Aufsichtspersonal

  • die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Weißensee und

  • Hochzeitspaare, welche sich im Chinesischen Garten trauen lassen, inklusive aller Gäste, nach Entrichtung der Gebühr für die Trauung

  • Busfahrer und Reiseleiter von Reisegruppen, welche den Garten besuchen

Fotografie im Chinesischen Garten

Professionelle Fotografen/-innen, Modefotografen/-innen, Hochzeitsfotografen/-innen und Amateur-Fotografen/-innen, die den Chinesischen Garten für Shootings und Fotostrecken aller Art als Fotokulisse nehmen und die Fotos zu professionellen Zwecken nutzen (Vereinszeitungen, Plakaten, Veröffentlichung im Internet, eigene Homepage, etc.), haben eine Pauschalgebühr von 25,00 Euro für kommerzielle Fotografie zu entrichten.

Für diese Gebühr erhält der / die Fotograf/-in neben der Fotoerlaubnis eine Quittung. Die damit erteilte Fotoerlaubnis gilt nur am Ausstellungstag und ist nicht übertragbar.

Pressefotografen/-innen, die im Rahmen einer Berichterstattung im Chinesischen Garten fotografieren, sind von dieser Regelung ausgenommen.

Werden Aufnahmen zur rein privaten Nutzung gemacht, d.h. z.B. Erinnerungsfotos, entfällt diese Gebühr.

Der Einsatz von Stativen, Blitzlicht und dergleichen ist nicht möglich.

Wir möchten an dieser Stelle darauf hinweisen, dass es nicht erlaubt ist, die Wege zu verlassen.

Trauungen

Von April bis einschließlich Oktober kann immer samstags und zu den üblichen Bürozeiten des Standesamtes im chinesischen Hochzeitspavillon standesamtlich geheiratet werden. Die Gebühr beläuft sich auf 250,00 Euro. Genaue Informationen erhalten Sie über das Standesamt der Stadtverwaltung oder über E-Mail an info@weissensee.de 

Führungen

Führungen nach Anmeldung (Stadtinformation) sind möglich.

Eintrittspreise: Die aktuelle Eintrittspreise finden sie unter Öffnungszeiten und Preise

Um einen reibungslosen Besuch zu gewährleisten, bitten wir Sie, folgendes zu beachten: Schulklassen und Kindergartengruppen müssen stets beaufsichtigt und geschlossen geführt werden. Der Chinesische Garten ist kein Spielplatz. Den Anweisungen der Parkaufsicht, die im Rahmen ihrer Zuständigkeit das Hausrecht ausübt, ist in jedem Fall Folge zu leisten.

Wir bitten unsere Besucher, Verstöße gegen diese Parkordnung oder andere Vorkommnisse den Mitarbeitern der Parkaufsicht unverzüglich mitzuteilen.

Zuwiderhandlungen gegen diese Parkordnung können als Hausfriedensbruch geahndet werden.

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt im Chinesischen Garten.

 

Weißensee, den 15. März 2017

Der Bürgermeister