Freiwillige Feuerwehr

Während in den Jahren ab 1930 immer wieder Freiwillige der Pflichtfeuerwehr beitreten, wird auf Grund eines Erlasses des Innnenministers vom 13.01.1934 die Stadt Weißensee genötigt eine Freiwillige Feuerwehr zu bilden. Am 01.03.1934 findet daraufhin im Ratskeller die Gründung der "Freiwilligen Feuerwehr" der Stadt Weißensee statt. Beigetreten sind der Freiwilligen Feuerwehr 37 Mitglieder.

Derzeit sind in den einzelnen Einsatzwehren 62 freiwillige Mitglieder, davon

in der Einsatzabteilung Weißensee 24 Mitglieder
in der Einsatzabteilung Scherndorf 11 Mitglieder
in der Einsatzabteilung Waltersdorf 13 Mitglieder
in der Einsatzabteilung Herrnschwende 14 Mitglieder

 

Am 5. Juni 1999 erhält die Freiwillige Feuerwehr Weißensee, inzwischen als zentrale Stützpunktfeuerwehr ausgerüstet, an der Ulmenallee ein neues, modernes  Feuerwehrgerätehaus.