Bierfest 2016 in Weißensee am Pfingstwochenende

Das diesjährige Bierfest wird als eines der kältesten in Erinnerung bleiben – aber nichts desto trotz, es war wieder das besondere Erlebnis zu Pfingsten. Ein voller Marktplatz, gute Stimmung und ein ansprechendes Programm sorgten am Ende dafür, dass auch die 19. Auflage Lust auf die Jubiläumsparty im nächsten Jahr macht.

Pünktlich um 14.34 Uhr hatten Bürgermeister Mathias Schrot  und Moderator Ecki Köppe die  prominenten Gäste zum Fassanstich vor die Bühne geholt. In diesem Jahr war es Gennady Iwanowitsch Padalka, ein erfahrener Kosmonaut mit mehreren Aufenthalten auf der ISS, überlassen, das Freibierfass zu knacken. Kein Problem für den charmanten Russen, der immerhin dafür gesorgt hatte, das Weltraumhopfen für das Space-Bier zu Verfügung stand.  

Bürgermeister und Ehrengast stellten dann noch bei den Thüringer Landesmeisterschaften im Bierfass-Bergrollen ihre Fitness unter Beweis, konnten aber in die Vergabe der Plätze nicht eingreifen. Dafür hatte Gennady Iwanowitsch Padalka bei der anschließenden Autogrammstunde im Rathaus alle Hände voll zu tun und ehe er den Stift aus der Hand legen konnte, bedanke er sich in seinem Eintrag in das „Goldene Buch der Stadt“ für die herzliche Gastfreundschaft die er genießen durfte.

Am Abend was dann Partytime auf dem Markt. Die Temperaturen zog es nach dem Einbruch der Dunkelheit in den Keller aber die Weißenseer haben wieder einmal Standhaftigkeit und Ausdauer bewiesen. „The Bee Fees“ aus Leipzig heizten  die Stimmung auf den Markt richtig an. Und damit am Ende keine Panik aufkommt, legte ein Udo Lindenberg Double mit seiner Bühnenshow noch eine Schippe drauf. Und um Punkt 23.00 Uhr erlebten noch immer mehr als 5.000 Besucher die Laserperformance unter dem Motto „Rock meets classic“ als fulminanten Höhepunkt des Tages.

Fassanstich durch Ehrengast, dem Kosmonauten Gennady Iwanowitsch Padalka
Prosit mit dem Weißenseer Space-Bier
traditionelles Salutschießen der Weißenseer Schützengilde e.V. und Auftakt der Ottenhäuser Blasmusik
Bierfassbergsprint
The BeeFees trotzten der kühlen Temperaturen.
Udo Lindenberg Double rockte die Bühne.